fuck the world for me
mein neuer freund

wow, haben nicht gerade erst die feiertage angefangen, haben wir uns nicht alle gerade erst auf die kommenden tage zu freuen begonnen?

und jetzt ist alles schon wieder vorbei. weihnachten mit der lieben familie ist gut überstanden, silvester hat man auch ohne schwerwiegende schäden überlebt. und spätestens ab montag geht für uns alle wieder der normale alltagstrott los. 

aber(wie tröstend!) nächstes jahr gibts das ja alles wieder.

so, und jetzt entschuldigt bitte, das ich ein bisschen ausschweife, aber ich möchte euch von dem zeitpunkt berichten an dem mein neuer freund in mein leben trat.

es ist näcmlich so, das er unter dem baum lag. genauergesagt, nicht der ganze, dazu ist er nämlich viel zu groß. nein- nur ein kleines aber wichtiges detail von ihm.

wir waren also in stuttgart bei meinen verwandten. nach der kirche, fuhren meine oma, meine geschwister und ich zu meiner tante.

meine eltern waren schon da.

nachdem wir also gegessen hatten, kramte meine tante einen würfel raus(wie jedes jahr) und wir setzten uns im kreis an den tisch(wie jedes jahr) und wir würfelten reih um(wie jedes jahr). sinn und zweck war es, eine sechs zu würfeln, denn dann durfte man sich unter dem tannenbaum(der eigentlich nur eine zimmerpalme mit lametta war)  ein geschenk nehmen. also würfelte ganz familie lang wie bekloppt. jedes jahr sehr erheiternd. und wie jedes jahr hatte ich nicht wirklich glück. aber dann!!!!

wir hatten mittlerweile das elendige würfeln satt, und jeder durfte sich seine übrigen "gaben" zusammensuchen. meine schwester knallte eine rote weihnachtstüte vor mir auf den tisch.

ich öffnete die darin liegende karte, und hielt Al Bundy in der hand. das war der glücklichste moment, in diesem jahr glaube ich(ok, vllt. übertreibe ich jetzt auch ein bisschen).

das also war der moment, in dem Al Bundy in mein leben trat. 

natürlich hieß er zu diesem zeitpunkt noch nicht so, er hatte noch überhaupt keinen namen.

natürlich hatte ich nicht den gesamten Al Bundy in der hand, ich glaub ich würde zusammenbrechen. nicht das Al Bundy dick wäre. nein, er ist genau richtig. etwas klein zwar, aber das ist gut so, dann macht er mir wenigstens nich so viele probleme wenn ich einen schlafplatz für ihn suche. denn eins könnt ihr mir glauben, das ist in halle gar nicht mal so einfach, ist ja immer alles voll.

ach ja habe ich schon erwähnt, das  Al Bundy schwarz ist?und franzose ist er auch.  ja, er ist schon ein  hübscher. aber was die schnelligkeit angeht, da muss er noch ein bisschen aus sich rausgehen.

aber das kriegen wir auch noch hin. auf jeden fall hab ich ihn sooooooooooooo lieb.

mein erstes eigenes auto.

 

silvester:

silvester bei rico gefeiert. war ganz lustig. viel getrunken(manche zu viel, so dass sie sich ungünstigerweise mehrfach entleeren mussten).

ich glaube sehr zum leidwesen enricos.


viel geraucht, vor allem shisha(sehr schön lang nicht mehr gehabt)

und viel geknallert(aber nur die jungs, wir beschränkten uns aufs zuschauen)

alles in allen wars echt lustig. dumm nur das manche nich wissen, wie viel alkohohol sie vertragen und dann anfangen scheiße zu labern und blöd rumzusülzen. aber auch körperliche und verbale entgleisung bleiben halt an silvester nicht aus. was solls? schön wars trotzdem.

die woche dann so irgendwie rumgekriegt. noch mal bei meinen eltern gewesen, mit haschi im kino gewesen. Wobei wir beide uns gegenseitig verrückt gemacht haben, weil einer immer nicht durchgestiegen ist, in dem film.
mit annö mal wieder inner kulturinsel gewesen. viel geschlafen,mit annö und  kurt "harrypotternacht" veranstaltet. so gegen fünf uhr morgens nach dem dritten teil. hatten wir aber keine lust mehr, und sparten uns den vierten.

joa, heut gehts noch zu crainys geburtstag und dann ist wieder KiTa angesagt. aber jetzt muss ich erst mal schlaf von gestern nachholen, und ein paar leute anrufen.

 

 

6.1.07 12:24


na dann fröhliche weihnachten....

nur noch vier tage, dann ist es mal wieder so weit.

naja alle jahre wieder eben^^. komischerweise fühle ich mich dieses jahr gar nicht mal so genervt von dem ganzen weihnachtsrummel.ich mein, mal abgesehn davon, das ich die weihnachtsmarktmusik von morgens bis abends höre(wie man sieht es hat auch nachteile zentral zu wohnen), und mal abgesehn von den ganzen bekloppten weihnachtsmännern die durch halle rennen und jedem viele geschenke und ein schönes fest wünschen. dabei weiß doch heutzutage jedes kind, das der weihnachtsmann ne erfindung von coca cola ist und  das es den nicht wirkich gibt. allerdings werde ich mich hüten, das den kindern aus meinem kindergarten zu erzählen^^. das könnte streß geben. wo doch alles getan wird, um ihnen einzureden, das der weihnachtsmann alles hört und alles sieht....(was für ein druckmittel....)

nervig war zwar auch, das schon anfang november die ersten cafes weihnachtlich dekoriert wurden. da kann ich ja noch von glück reden, das mein lieblingscafe erst mitte november nachzog.

aber trotz allem bin ich noch realitv gelassen und ruhig. letztes jahr um diese zeit hatte ich schon dreimal die schnauze voll, machte so gut es ging einen bogen um weihnachtsmärkte und -männer, bekam sogar schon ne krise wenn es irgendwo weihnachtlich roch.

aber dieses jahr ist alles anders.

vllt. liegt es daran, das die wg eine weihnachtsfreie zone ist, in der weder weihnachtsmusik, noch weihnachtsdekoration zu sehen ist. wie ungemein erholsam, wenn man aus der kita kommt, wo alle von nix anderem mehr reden können.

sogar meine weihnachtsgeschenke habe ich alle schon zusammen, wobei ich jetzt ins straucheln komme, weil es entgegen meiner behauptung vom anfang, auch vorteile gibt, wenn man so zentral wohnt.

(hm, bei gelegenheit muss ich das pro und das kontra noch mal genauer betrachten bevor ich ein endgültiges urteil fälle*g*)

eigentlich ist es ja auch ein bisschen schade, das ich mich nicht am 23. 12 ins getümmel werfen muss, um doch noch alle geschenke zu kaufen die ich so brauche. war doch eig. immer ein mordsspaß.

vor allen dingen,wenn man von zehn leuten die erste ist, die an besagtem, hochbegehrten gegenstand ankommt, und ihn den andern vor der nase wegschnappen kann.irgendwie hat das etwas sehr befriedigendes^^.

aber dieses jahr nicht. nein.dieses jahr, hat sich mein unterbewusstsein irgendwie für die streßfreiere variante enstchieden. das ist vllt. auch der grund, warum ich jetzt schon auf gepackten koffern sitze.

ja, ihr habt richtig gehört. und ja heut ist auch erst mittwoch.

aber durch eine göttliche fügung(ich danke dir!!!)muss ich morgen nicht arbeiten.

also werde ich den 18.36er zug nach cottbus und meine family schon zwei tage früher als eig. geplant überfallen.

also bleibt mir nur zu sagen,

ich wünsche euch allen ein gesegnetes, besinnliches fest mit euren familien.

auf das euch die geschenke nicht das wichtigste sind^^.

außerdem vllt. ist weihnachten ja die gelegenheit mal wieder in die kircge zu gehn, was der großteil von uns ja eh macht, nicht wahr????

hab euch alle lieb.

bin so am 30. wieder in halle.

bis dahin machts gut.

ich freu mich auf silvester(rico weuißt du überhaupt noch wen du alles eingeladen hast?????hab nämlich gehört das fast die ganze schule da sein wird*g*)

 

20.12.06 17:28


wieso ist denn der nicht totzukriegen????

was fürn tag!

heut morgen viel zu früh der wecker geklingelt. wer steht schon freiwillig um sechs auf, und das nach so nem relaxten we.

hilft ja alles nix. in der kita ist weihnachtsfeier.es gibt ein großes frühstück, wobei wieder mal einige spezialisten ne ganze kanne kakao über den tisch, die andern kinder und sich selbst verschütten, was erstens zu einem enormen wutanfall der anderen kinder, zweitens zu einem herzzereißend heulendem schuldigen, drittens zu einem knapp verfehlten nervenzusammenbruch meinerseits und somit auch auch zu einer gehörigen zeitverschiebung führt.

danach kommt der weihnachtsmann. gut das der gesächselt hat wies blöde hat wahrscheinlich wirklich nur mich gestört. keine ahnung warum?

das sein bart im bei der stürmischen begrüßung einiger kinder fast bis unters kinn rutschte, und seine hose einige durchgescheuerte stellen aufwies, fand komischerweise wieder nur ich störend.

alle andern waren begeistert. lachten sogar über die schlappen witze des "möchtegernweihnachtsmannes" und freuten sich über so dinge wie eine ritterburg und puppensachen.

manchmal frage ich mich wirklich, ob ich mich früher auch so hab für blöd verkaufen lassen. ich hoffe doch nicht!!!

kaum zu hause kommt atze angeschleudert. till findet wohl großen gefallen daran, ihn durch den ganzen flur einem gummiball hinterherjagen zu lassen. dumm nur das wir seit ner woche keinen teppich, sondern laminat verlegt haben, und atze zu blöd ist abzubremsen. dies führt dazu das er jedes mal mit vollem karacho an der wand landet. kopf voran, versteht sich. irgendwie tut er mir ja doch leid.

zehn minuten später nicht mehr! hat das mistviech doch tatsächlich in meinen schrank gepisst. und dann auch noch ausgerechnet auf meine lieblingsstrickjacke.

die nächste halbe stunde verbringe ich damit, mit diebischer freunde den gummiball durch den flur zu schleudern, und dabei zuzusehn, wie atze hinterherfliegt. das hat er jetzt davon. zum glück ist till grad nicht da......

nachher gehts noch mit annö ins weihnachtskonzert inne uni.

muss atze ja auch ma ne pause gönnen. obwohl vllt. spieln wir wenn ich wieder da bin, noch ne runde "fang den ball"*g*

 

verdient hätte ers. ich schmeiß jetzt erst ma ne maschine an.

 

18.12.06 16:21


von schwarzen nudeln, viel glühwein und lispelnden professoren...

mein we:

freitag morgen: atze weckt mich um neun!!! dabei hätte ich ausschlafen können. till hat wahrscheinlich vergessen futter hinzustellen und pennt einfach weiter. genervt stehe ich auf und knall der katze trockenfutter hin.dann weiterschlafen.

freitag mittag: mittags werd ich wieder geweckt. telefon klingelt- ignorieren bringt irgendwie nix. jule ists. hätt ich mir ja denken können. klang schon so hartneckig das klingeln. verabreden uns für nachmittags. annö will auch noch vorbei kommen.

freitag nachmittag: annö, jule und ich trinken tee und haben mal wieder nur ein thema. irgendwann ist annö genervt. und da sie eh noch ins flowerpower will und vorher noch ma nach hause muss haut sie ab.

freitag abend: jule und ich kochen spaghetti und trinken glühwein. alles in massen. bekommt ihr gar nicht gut, denn sie wird müde und pennt gegen zwei ein.

freitag nacht: texte mit locke die halbe nacht. is nicht grad sehr geistreich unsre diskussion, aber lustig. icq sei dank. so gegen fünf hab ich kein bock mehr. gehe schlafen-jule pennt ja eh schon die ganze zeit.

 samstag morgen: schlafen. gegen elf jule wachmachen(das dauert)

samstag mittag: essen bei locke. wenn er mich schon ma einlädt. es gibt schwarze nudeln mit spinat. wir haben echt mit nem brechreiz zu kämpfen. aber das zeug schmeckt auch noch.

samstag nachmittag: weihnachtsmarathonshopping mit annö.das heißt für ne halbe stunde xenos abgrasen und dann noch zu saturn. dann haben wir was wir brauchen.

samstag abend: weihnachtsmarkt unsicher machen mit susi. rum mit nem schuß glühwein trinken( wernigerode lässt grüßen) und danach zu mir. susi ist schockiert. sieht die wg ja auch zum ersten mal*g*. naja vllt. wäre ein putzplan echt ma fällig. werd ich den jungs ma bei gelegenheit vorschlagen, oder auch nicht. susi geht gegen zwölf und ich falle in tiefschlaf.

samstag nacht: schlafen!

sonntag morgen: schlafen!

sonntag mittag: kurz mit jule telefoniert und we-erlebnisse ausgetauscht.dann kaffe trinken und weiterschlafen.

sonntag: nachmittag: annö kommt vorbei. filmchen guggn. "Mord im Pfarrhaus". dummerweise fehtl die hälfte. menno ingo!!!!

sonntag abend: godi in der laurentiuskirche. predigt war gut, obwohl der prof gelispelt hat, und ich mir die ganze zeit das lachen verkneifen musste. annö gings genauso.und karl fand es gleich so interessant, das er sich während des gottesdienstes erst ma ne zigarette drehen musste.na na na!!!

jetzt noch schnell einen tee trinken, und dann geh ich ins bett. bin  saumüde, und morgen is inner kita weihnachtsfeier.

gute nacht!

17.12.06 22:27


Was für eine Woche!

hallo ihr lieben,

nachdem ich die letzte Woche in Wernigerode verbracht habe, bin ich nun wohlbehalten wieder in halle angekommen.

Ich bin glücklich wieder zu Hause zu sein!!!!!!

Nicht das mir Wernigerode nicht gefallen hätte.

Immerhin verbrachten wir die Woche nach dem Motto:

 "Seminarzeit ist Arbeitszeit!"

 

Gut zugegeben, das sahen wir irgendwie ein bisschen anders als unsere liebe Frau Tschonga.

Denn schon auf der Hinfahrt im Bus(den ich beinahe verpasst hätte!!!)bemerkte man die gehobene Stimmung aller.ich ahnte schon, als ich neben Anja im Bus saß, das diese Woche ein Angriff auf meine Lachmuskeln werden würde.

Spaß hatten wir auf alle Fälle.Vor allem unser Zimmer, bestehend aus Anja, Anja,Kesrin, Susi,Jenny und mir.Ich glaube zwar das wir bei den Herbergseltern ganz oben auf der "Hassliste" standen, aber das lag ganz bestimmt nicht in unserer Absicht.

Es war ja auch nicht geplant, das zum Beispiel die Tabletten der Susi so blöd hinter das Hochbett gefallen sind, das der Herbergsleiter letztendlich das ganze  Ding abbauen musste.Danke noch mal an dieser Stelle*g*. Und es war auch nicht geplant, das die Küchenfrau unsere ausführlichen Lästereien über das sogenannte "Mittagessen" mitbekam und gleich mal an unsern Tisch kam um zu fragen, was denn so lustig wäre.

Und das Anja ziemlich spät am Abend noch beim Herbergsleiter geklingelt hat, um ihn darauf hinzuweisen, das die Heizungen nicht funktionieren, das war doch eigentlich ziemlich nett, und keineswegs als unverschämt abzustempeln.

tja, aber da Seminarzeit ja wirklich Arbeitszeit ist, haben wir natürlich auch etwas gelernt. Naja eigentlich auch wieder nicht. Denn als wir am ersten Abend erfuhren das wir unseren DRK-Schein machen würden, waren viele genervt. Das lag jetzt  nicht irgendwie daran, das unser helfersyndrom nicht ausgeprägt genug war, sondern vielmehr daran, das viele von uns den schon zum 5. oder gar sechsten mal gemacht hatten.

Und mal ehrlich, wer ist denn schon scharf drauf in so ne Gummipuppe reinzupusten????

Also wir nicht!War dann dank der leicht verplanten Tante vom DRK doch irgendwie recht lustig.Wir übten so schöne Dinge wie die stabile Seitenlage(wobei dann das Endprodukt bei manchen gar nicht so stabil aussah).

Wir verbanden uns selber Kopf, Hand, Fuß , Knie etc. und schockten die Arme DRK-Tussi mit unseren kreativen Einfällen wie es denn dazu gekommen war. Kurz und gut es waren zwei recht amüsante Tage.

nach der Pfichtveranstaltung hatten wir Ausgang. Irgendwie trugen uns unsere Füße immer schnurstracks zum Weihnachtsmarkt. Das lag vielleicht daran, das der so ziemlich der einzige Zeitvertreib in Wernigerode war. Dort tranken wir dann Rum mit nem Schuß Glühwein, oder auch umgekehrt(ne susi???), hatten ne hitzige Diskussion mit dem Glühweinverkäufer, der uns erklären wollte das man erst ab 18 Glühwein bekommen würde(was Jenny leicht ankotzte) und so weiter.

Alles in allem wars recht lustig.

Obwohl mittendrinn drei Leute schlappmachten und nach Hause fahren mussten, weil sie krank wurden.

Also ich freu mich schon aufs nächste Seminar im Februar, wenn es wieder heißt: "Seminarzeit ist Arbeitszeit!".

Also auf nach Berlin, ihr lieben....

 

ps. schaut doch mal unter www.radiosaw.de, da müsste ein lustiges 

bildchen von unserer sechsertruppe mit zwei Weihnachtsfrauen zu sehen sein.

17.12.06 12:30



NAVIGATION

www.180grad-eisleben.de
http://www.youtube.com/watch?v=saxSY-OSNDo
Startseite Über... Gästebuch Kontakt
Archiv Design
Bittersweet
Gratis bloggen bei
myblog.de